Institut für Ressourcenmanagement
. .

German Water Partnership – GWP – Jahreskonferenz - Wasserwirtschaft – Fluchtursachen - IWRM Zayandeh Rud – Iran – Integriertes Wasserressourcenmanagement [15.05.2017]

10. GWP-Jahreskonferenz: Fluchtursachen bekämpfen


Auf der 10. Jahreskonferenz der German Water Partnership am 16. Mai 2017 geht es wieder einmal um ein drängendes Thema: die Bekämpfung von wasserbedingten Fluchtursachen. Präsentiert und diskutiert werden internationale Aktivitäten und Angebote der deutschen Wasserwirtschaft, außerdem geht es in Side-Events um Themen wie Wasser 4.0, Klimaschutz sowie Kooperations- und Geschäftschancen. Hier wird auch inter 3-Geschäftsführer Dr. Shahrooz Mohajeri das Deutsch-Iranische Kompetenzzentrum Wasser (GICC) vorstellen, das derzeit in Isfahan entsteht.

Das GICC ist eines der Produkte des Projekts IWRM Zayandeh Rud, das seit 2010 vom BMBF finanziert und im Iran umgesetzt wird. Im Kompetenzzentrum sollen zum einen Trainings für Trainer aus dem Bereich der Wasserwirtschaft angeboten werden, außerdem soll es als Plattform für den deutsch-iranischen Austausch von Wissen und Technologien dienen.

Die GWP-Konferenz widmet sich in hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen und Vortragsreihen dem Thema Fluchtursachenbekämpfung aus entwicklungspolitischer Perspektive und mit Blick auf internationale Kooperationen. Vertreter von Geberinstitutionen, Wasserbetrieben, Forschungseinrichtungen, Ingenieuren, Consultants und Vereinen sorgen für einen umfassenden Einblick in das Thema.

Die Konferenz findet am Dienstag, 16. Mai 2017 von 9-17 Uhr im NH Alexanderplatz Hotel in Berlin statt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Ansprechpartner

Dr. Shahrooz Mohajeri
Tel.: +49(0)30 34 34 74 40
Weizenfeld in Kaboutar Abad, Iran © abc GmbH

Projektbeschreibung

IWRM Zayandeh Rud