Institut für Ressourcenmanagement
. .

[20.12.2018]

FlussHygiene-Publikationen: Praxisleitfaden und Merkblatt zur Einrichtung neuer Flussbadegewässer


Unklare Anforderungen an zukünftige Betreiber*innen sowie komplexe institutionelle Zuständigkeiten und rechtliche Rahmenbedingungen sind zentrale Schwierigkeiten für die Eröffnung und den Betrieb von neuen Flussbadegewässern. Dabei spielen neben der Wasserqualität die Flächennutzung und betriebliche Aspekte eine herausragende Rolle.

Ein Praxisleitfaden erläutert am Beispiel der Berliner Vorstadtspree die wichtigen Arbeitsschritte für die Initiierung und möglichst reibungsarme Eröffnung neuer Flussbadegewässer. Zu diesem Zweck wurden die wesentlichen Elemente, Akteure und Rahmenbedingungen für die Eröffnung neuer Flussbadegewässer in enger Abstimmung mit den Berliner Behörden und weiterer Akteure analysiert.

Der Leitfaden gibt einen bündigen Überblick über die relevanten Ablaufschritte, Anforderungen und Ansprechpartner*innen. Nutzer*innen sollen iterativ die wesentlichen Aspekte durcharbeiten können, um die Machbarkeit eines neuen Flussbadgewässers einzuschätzen und entsprechende Schritte für eine konkrete Umsetzung einzuleiten. Neben Beispielen zur Berliner Vorstadtspree bietet der Praxisleitfaden aber auch Orientierung für die Eröffnung von Flussbadegewässer in anderen Bundesländern oder Flussgebieten.

Zusätzlich wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt ein kurzes Merkblatt entwickelt, welches potentiellen Initiatorinnen und Behörden einen schnellen Überblick über relevante Themenbereiche rund um die Eröffnung von Flussbadestellen liefert.

Die Links zu den Publikationen sind auf der Seite Projektbeschreibung zu finden. Weitere Informationen zum Projektabschluss gibt es in der Meldung zur Abschluss-Veranstaltung des Projekts FLUSSHYGIENE.


Ansprechpartner

Wolf Raber
Tel.: +49(0)30 34 34 74 57
© FLUSSHYGIENE

Projektbeschreibung

FlussHygiene