Institut für Ressourcenmanagement
. .

Integriertes Wasserressourcen Management - IWRM Zayandeh Rud – Iran – BMBF – Isfahan - Abschlusskonferenz [22.11.2018]

IWRM Zayandeh Rud Abschlusskonferenz


Mit einer zweitägigen Abschlusskonferenz in Isfahan endet im Dezember das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt IWRM Zayandeh Rud. Erwartet werden rund 200 Teilnehmer, die sich über die Projektergebnisse informieren und mögliche zukünftige gemeinsame Aktivitäten diskutieren.

Im Jahr 2010 startete das Projekt zu integriertem Wasserressourcenmanagement unter dem Namen IWRM Isfahan. Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer nachhaltigen Wasserwirtschaft in dem von Wassermangel stark betroffenen Einzugsgebiet des Zayandeh Rud, dem wichtigsten Fluss des Zentraliran. Die erste Phase diente dem Kennenlernen des Einzugsgebiets und seiner wichtigsten wasserwirtschaftlichen Akteure und Institutionen, der Datenerfassung und der Definition notwendiger Instrumente sowie eines Konzepts für ein integriertes Wasserressourcenmanagement.

Nach Abschluss dieser Arbeiten im Frühjahr 2015 ging es in der zweiten Phase nun um die Implementierung dieses IWRM-Konzepts. In verschiedenen Pilotprojekten wurden Lösungsansätze für effizientere Wassernutzung und Abwasserwiederverwendung in verschiedenen Sektoren erarbeitet, neue Technologien erprobt, Empfehlungen zu landwirtschaftlicher Transformation und Organisationsentwicklung gegeben, computergestützten Modelle erstellt und Aus- und Fortbildungsmaßnahmen durchgeführt. Im Rahmen der Konferenz werden nun die wichtigsten Produkte offiziell überreicht sowie ein deutsch-iranisches Bildungszentrum eröffnet.


Ansprechpartner

Dr. Shahrooz Mohajeri
Tel.: +49(0)30 34 34 74 40
© Lena Horlemann / inter 3

Projektbeschreibung

IWRM Zayandeh Rud

Projektwebseite

IWRM Zayandeh Rud