Institut für Ressourcenmanagement
. .

ransformation urbaner Räume; Migrants4Cities; Urban Design Thinking; Stadtentwicklung, Nachhaltigkeit; Innovationsforschung; BMBF [23.07.2020]

Neu erschienen: Willkommene Perspektiven. Nachhaltige Stadtentwicklung durch Urban Design Thinking


Angesichts wachsender Städte weltweit ist die nachhaltige Transformation urbaner Räume zu einem lebenswerten und gesunden Wohn-, Arbeits- und Lebensraum von herausragender Wichtigkeit. Die Publikation stellt die Ergebnisse der ersten Phase des Projekts "Willkommene Perspektiven - Migrants4Cities" in Mannheim vor.

Das Buch zeigt auf, warum Ko-Kreation auch in der Stadtentwicklung zunehmend an Bedeutung gewinnt und wie mit Urban Design Thinking solche ko-kreativen, am Bedarf der Menschen ausgerichteten Arbeitsprozesse im städtischen Kontext strukturiert und umgesetzt werden können. Es bietet anschauliche Einblicke, wie Urban Design Thinking im Projekt Migrants4Cities eingesetzt wurde, welche Personen in die Arbeit eingebunden waren, was den Arbeitsprozess ausgezeichnet hat und welche Ergebnisse erarbeitet wurden. Basierend auf diesen Erfahrungen wird der ko-kreative Ansatz in Mannheim reflektiert in Bezug auf:

  • die Besonderheiten in der Anwendung von Urban Design Thinking,
  • die Einbindung solcher Vorgehensweisen in die Routinen städtischer Governance,
  • die Mobilisierung und Einbindung der Migrant*innen sowie
  • den Transfer von Ergebnissen in andere Städte.

Ansprechpartner

Dr. Susanne Schön
Tel.: +49(0)30 34 34 74 52

Ansprechpartner

Helke Wendt-Schwarzburg
Tel.: +49(0)30 34 34 74 46
Abbildung des Titels

Buchcover

Das Buch erwerben

Das Buch "Willkommene Perspektiven" können Sie hier direkt beim Verlag erwerben oder kostenlos herunterladen.

Projektbeschreibung

Migrants4Cities