Institut für Ressourcenmanagement
. .

Roof Water Farm – Wasserressourcennutzung – gebäudeintegrierte Farmwirtschaft – urbane Landwirtschaft – alternative Abwassersysteme – BMBF Projekt – innovative Infrastrukturkonzepte [21.09.2017]

Steigen Sie uns aufs Dach: Open ROOF WATER-FARM am 28. September


Zukunftsstadt ist, wenn Häuser und Quartiere Abwasser in hochwertiges Betriebswasser umwandeln, damit frische Nahrungsmittel produzieren und Lebensqualität vermitteln.

Wie man in der Stadt anfallende Abwasserströme für die gebäudeintegrierte Farmwirtschaft nutzen und gleichzeitig Alternativen zum jetzigen Abwassersystem schaffen kann, hat inter 3 unter der Koordination der TU Berlin im Projekt ROOF WATER-FARM zusammen mit Fraunhofer UMSICHT, Nolde und Partner und TERRA URBANA sowie der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt erforscht.

Dafür untersuchte inter 3 bis 2016 in einer Pilotanlage Schnittstellentechnologien zwischen Abwasseraufbereitung und angepassten farmwirtschaftlichen Produktionssystemen. Ziel des Projektes war es, aus einer Analyse der technischen, energetischen, ökonomischen, ökologischen, hygienischen und stadtgestalterischen Aspekte von ROOF WATER-FARMEN neue sektorübergreifende Infrastrukturkonzepte zu erarbeiten und deren Übertragbarkeit auf den Stadtraum zu überprüfen.

Die ROOF WATER-FARM Pilotanlage hat nun für einen Nachmittag geöffnet, um gemeinsam mit interessierten Bürgern die Technologien und Produkte zu diskutieren. Zu sehen und erleben sind Technologien der Wasseraufbereitung, der Aqua- und Hydroponik, Gestaltungsstrategien und Produkte der gebäudeintegrierten Farmwirtschaft

Open Farm: 28.09.2017, 15-18:00 Uhr

Anmeldung erwünscht unter a.steglich@isr.tu-berlin.de


Ansprechpartner

Wolf Raber
Tel.: +49(0)30 34 34 74 57
© ROOF WATER-FARM

Projektbeschreibung

ROOF WATER-FARM