Institut für Ressourcenmanagement
. .

Zukunftsfähige Wasserinfrastruktursysteme für Regionen im Wandel– Innovationsmanagement im Rahmen der High-Tech-Strategie der Bundesregierung

Innovative Konzepte für Wasser und Abwasser


Innovative Konzepte für Wasser und Abwasser

Schrumpfung oder schnelles Bevölkerungswachstum beeinträchtigen die Finanzierbarkeit und die technische Funktionsfähigkeit zentraler Wasser- und Abwasserinfrastruktursysteme. Mögliche Lösungsansätze sind semi- und dezentrale, flexibel gestaltete Technologien. Wie ein günstiges Innovationsklima für deren Umsetzung geschaffen werden kann, analysiert inter 3 in dem BMBF-Projekt "Zukunftsfähige Wasserinfrastruktursysteme für Regionen im Wandel".

Ziel: Aktivierung von Innovationspotenzialen

Wasserver- und Abwasserentsorgungstechnologien bergen eine Vielzahl von Innovationspotenzialen zur Herstellung finanziell und technologisch zukunftsfähiger Infrastruktursysteme und zum Schutz von Umweltressourcen. Ziel des Projekts ist die Entwicklung konkreter Ansätze zur Aktivierung dieser Potenziale. Dabei wird auch die Nutzung von Synergiemöglichkeiten mit anderen Infrastrukturbereichen im Sinne eines ökonomisch und ökologisch effizienten Ressourceneinsatzes in die Untersuchung einbezogen.

Vorgehen: Analyse der Innovationsarena im Hinblick auf Steuerungsmöglichkeiten des Bundes

In einem ersten Schritt erarbeitet der Forschungsverbund, bestehend aus dem Institut IWAR der TU Darmstadt und inter 3, Einsatzmöglichkeiten für semi- und dezentrale Ver- und Entsorgungskonzepte in sich dynamisch verändernden Regionen in Deutschland. Dies sind beispielsweise Kleinkläranlagen für ländliche Gebiete, oder auch neuartige Kreislaufsysteme mit Stoffstromtrennung und Wiederverwertung der verschiedenen Abwasserbestandteile. Daran schließt eine Analyse der Innovationsarena an, in der diese Konzepte derzeit eingebunden sind, also von Akteuren, Funktionsbeziehungen und unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Visualisiert wird dies mit Hilfe der Konstellationsanalyse, um treibende und hemmende Faktoren für den Einsatz dezentraler Technologien zu identifizieren. Zur Aktivierung der Potenziale werden abschließend strategische Ansatzpunkte herausgearbeitet, insbesondere im Hinblick auf Steuerungsmöglichkeiten für den Bund.

Projekt:
Zukunftsfähige Wasserinfrastruktursysteme für Regionen im Wandel

Ansprechpartner:
Dr. Shahrooz Mohajeri
Tel.: +49(0)30 34 34 74 46

Auftraggeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Partner:
Institut IWAR der TU Darmstadt, Fachgebiet Abwassertechnik

Ort: Berlin/ Darmstadt

Laufzeit: 2010 – 2012