Institut für Ressourcenmanagement
. .

School goes Society: interaktives Lernen an der Martin-Buber-Oberschule – Aufbau eines Infopools für Schülerinnen und Schüler zum Thema Umwelt- und Naturschutz: die Naturressource Wasser

Lernen im Schneeballsystem


© S. Hofschlaeger  / pixelio.de

© S. Hofschlaeger / pixelio.de

Das von der Stiftung für Bildung und Behindertenförderung GmbH geförderte Projekt "School goes Society" der Martin-Buber-Oberschule hat das Ziel, einen Informationspool zum Thema Umwelt- und Naturschutz aufzubauen. In einem ersten Schritt wird die Naturressource "Wasser" als ein wichtiger Bestandteil des Themenfeldes exemplarisch behandelt. Die aufbereiteten Ergebnisse werden an eine Partnerschule weitergegeben, die sich wiederum mit dem Thema beschäftigt (Schneeballsystem). inter 3 unterstützt die Martin-Buber-Oberschule beim Start des Projekts.

Vorgehen: Aktiv lernen – Schülerinterviews zur Ressource Wasser

Engagierte Schülerinnen und Schüler der Martin-Buber-Oberschule führen unter Einsatz multimedialer Techniken Interviews zum Thema Wasser durch, bereiten diese auf und dokumentieren sie im Internet. Dabei werden sie von erfahrenen Pädagogen begleitet und angeleitet.

Als Interviewpartner und -partnerinnen werden prominente und "normale" Personen mit verschiedenen Erfahrungshintergründen, Lebensstilen und Arbeitszusammenhängen ausgewählt und nach ihren Hoffnungen, Ängsten und Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Thema "Wasser" befragt. Durch die Auswahl der Gesprächspartner aus verschiedenen Arbeits- und Lebensbereichen und durch die medienbedingte Internationalität des Projektes wird die Verschiedenartigkeit der Auffassungen deutlich und kann zu einem besseren Verständnis unterschiedlicher Perspektiven beitragen.

Projektname:
School goes Society

Ansprechpartner:
Dr. Shahrooz Mohajeri
Tel.: +49(0)30 34 34 74 40

Auftraggeber:
Stiftung für Bildung und Behindertenförderung GmbH

Ort: Berlin

Laufzeit: 2000