Institut für Ressourcenmanagement
. .

Zukunftsfähige Infrastrukturangebote für schrumpfende Regionen - Ressourcenmanagement mit unternehmerischer Perspektive: neue Wettbewerbsordnungen und Unternehmenskonzepte am Beispiel von Brandenburger Modellregionen − Konkretisierungsprojekt

Neue Wettbewerbsordnungen und Unternehmenskonzepte


Strom, Wasser, Gas

Im Projekt "Zukunftsfähige Infrastrukturangebote" entwickelt inter 3 in der zweiten Phase konkrete wasserwirtschaftliche Anpassungsstrategien an den demografischen Wandel und darauf aufbauend unternehmerische Angebotskonzepte in der Region Brandenburg. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und dem Brandenburger Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. An der Bearbeitung sind drei Unternehmen beteiligt, die exemplarisch für unterschiedliche Gebietstypen stehen. Die erarbeiteten Strategien sollen in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Akteuren in die Praxis umgesetzt werden.

Das Land Brandenburg bietet sich auf Grund der ausgeprägten Schrumpfungsdynamik und weit fortgeschrittenen Anpassung an die ungleiche Verteilung im Raum als geeignete Untersuchungsregion an. Zudem sind mit der derzeitigen Überarbeitung der Kommunalverfassung, des Brandenburgischen Wassergesetzes und des ÖPNV-Gesetzes gute Ansatzpunkte für eine Neujustierung des gegenwärtigen Ordnungsrahmens vorhanden.

Wettbewerb – Unternehmensgröße – neue Geschäftsfelder

Für das Konkretisierungsprojekt bilden die Versorgungsunternehmen und ihre Strategien den zentralen Untersuchungsgegenstand, weil sie einerseits unter großem Handlungsdruck stehen und andererseits operativ tätig sind und damit den entscheidenden Ansatzpunkt für Lösungskonzepte mit positiven Ausstrahlungseffekten bilden. Das Projekt fokussiert die drei Handlungsfelder (1) Wettbewerb, (2) Größe der Unternehmen und Versorgungsgebiete und (3) Entwicklung neuer Geschäftsfelder sowie die Förderung der kommunalen Steuerungskompetenz und die dafür notwendigen Veränderungen.

Zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Ein Dialog-Konzept zur Einbindung der regionalen Akteure, Veranstaltungen und Workshops in den Modellregionen und die Arbeitsgemeinschaft "Zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung" stellen sicher, dass die für eine Umsetzung nötige Akzeptanz bei den Akteuren und im politischen Raum frühzeitig gewonnen werden kann.

Projektname:

Zukunftsfähige Infrastrukturangebote für schrumpfende Regionen - Neue Wettbewerbsordnungen und Unternehmenskonzepte am Beispiel von Brandenburger Modellregionen − Konkretisierungsprojekt

Ansprechpartner:

Frau Helke Wendt-Schwarzburg
Tel.: +49(0)30 34 34 74 46

Auftraggeber:

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)  Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz (MLUV) des Landes Brandenburg  

Ort: Land Brandenburg

Laufzeit: 2006 –  2007