Institut für Ressourcenmanagement
. .

Wirtschaftlich tragfähige Abwasserbeseitigung in ländlichen Regionen unter Schrumpfungsbedingungen – Handlungsalternativen für die regionalen Akteure

Tragfähigkeit der Abwasserbeseitigung


© Rico Schönebeck  / pixelio.de

© Rico Schönebeck / pixelio.de

Im Auftrag des Amtes Döbern-Land (Landkreis Spree-Neiße) erstellt inter 3 ein ganzheitlich angelegtes Gutachten zur langfristigen Tragfähigkeit der Abwasserbeseitigung im Amt Döbern-Land. Das Amt hat zuvor 2006 den Eigenbetrieb Abwasser gegründet und damit die wesentlichen organisatorischen Voraussetzungen zur wirtschaftlichen Sanierung des Aufgabenträgers geschaffen.

Das Versorgungsgebiet liegt in einer Region, die stark vom Bevölkerungs- und Verbrauchsrückgang betroffen ist. Zudem ist eine rechtlich und wirtschaftlich stabile Abwasserbeseitigung in der Region durch die unterschiedliche Investitionstätigkeit einzelner Kommunen im Amtsgebiet erschwert.

Vorgehen: Hintergründe analysieren – Handlungsalternativen formulieren

inter 3 analysiert vor diesem Hintergrund die zur Verfügung stehenden Handlungsalternativen des Aufgabenträgers zur Organisation der Abwasserbeseitigung zusammen mit der Trinkwasserversorgung. Organisatorische, betriebliche und technische Lösungskonzepte werden von inter 3 hinsichtlich der Finanzierbarkeit, Akzeptanz bei den Bürgern und Umsetzbarkeit in der Region bewertet.

Ziel: Leitfaden für tragfähige Abwasserkonzepte

Das ganzheitlich angelegte Gutachten dient den Verantwortlichen zusätzlich zu den verfügbaren betriebswirtschaftlichen Daten und der aktuellen Abwasserbeseitigungskonzeption als Leitfaden für die zukünftige Gestaltung einer tragfähigen Abwasserbeseitigung im Amt Döbern-Land.

Projektname:
Tragfähigkeit der Abwasserbeseitigung

Ansprechpartner:
Helke Wendt Schwarzburg
Tel.: +49(0)30 34 34 74 46  

Auftraggeber:
Amt Döbern-Land (Landkreis Spree-Neiße)

Ort: Berlin/Landkreis Spree-Neiße

Laufzeit: 2006