Institut für Ressourcenmanagement
. .

Strategieoptionen für wasserwirtschaftliche Dienstleistungen in den neuen Ländern – strategische Vorteile regional verankerter Unternehmen

Wasserwirtschaftliche Dienstleistungen für Kommunen – Strategieoptionen zur Geschäftsfeldentwicklung


Regional verankerte Unternehmen haben im Wettbewerb um wasserwirtschaftliche Dienstleistungen für Kommunen einen strategischen Vorteil gegenüber anderen Wettbewerbern, nutzen diesen aber oftmals nicht systematisch. Im Auftrag eines großen regionalen Wasserver- und Entsorgungsunternehmens analysiert inter 3 Chancen und Anforderungen einer gezielten Geschäftsfeldentwicklung im kommunalen Umfeld Ostdeutschlands und entwickelt Erfolg versprechende Strategieoptionen für die Ausweitung des Regionalgeschäfts.

Die Wasserwirtschaft in den neuen Bundesländern befindet sich nach der Rekommunalisierung der 1990er Jahre erneut in einer Umbruchphase. Zur Bewältigung der anstehenden investiven, aber auch demografischen Herausforderungen, suchen viele Kommunen einen starken Partner für eine wirtschaftliche, nachhaltige und moderne Wasserver- und -entsorgung.

Zukunftsfähige Lösungen im Dienst der Kommunen

Entlang aktueller kommunaler Probleme und Trends in der Wasserwirtschaft eines neuen Bundeslands wird auf Basis von Experteninterviews zunächst eine detaillierte Marktanalyse sowie Zielgruppenanalyse und –segementierung nach geografischen, politischen und wirtschaftlichen Kriterien vorgenommen. Das Stärken-Schwächen-Profil des regionalen Komplettanbieters liefert dann die strategischen Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Neupositionierung im Markt. Die Strategieoptionen werden von inter 3 mit detaillierten Empfehlungen zum weiteren Vorgehen und der erforderlichen unternehmensinternen Neuaufstellung und kommunikativen Ausrichtung ergänzt.  

Projektname:
Wasserwirtschaftliche Dienstleistungen für Kommunen – Strategieoptionen zur Geschäftsfeldentwicklung

Ansprechpartner:
Dr. Shahrooz Mohajeri 
Tel.: +49(0)30 34 34 74 40

Auftraggeber:
Vertrauensschutz

Ort: Neue Bundesländer, Deutschland

Laufzeit: 2006