Institut für Ressourcenmanagement
. .

Integriertes Krisenmanagement - KRITIS - Interdependenzanalyse

Integriertes Krisenmanagement für KRITIS - Der Ansatz der Interdependenzanalyse


© Trialog Publishers Verlagsgesellschaft

Eine umfassende Risikovorsorge für Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sollte eine gesamtsystemische Analyse der gegenseitigen Abhängigkeiten beinhalten, um potenzielle Kaskadeneffekte und die Gefahr eines daraus resultierenden (multiplen) Systemversagens angemessen zu berücksichtigen. Bislang nehmen Schutzkonzepte, Risikoanalysen und Risikomanagementpläne vorwiegend einzelne Systeme in den Fokus. Mit der "Interdependenzanalyse" wurde ein anwendungsreife Methodik zur kollaborativen Bewertung jener Abhängigkeiten entwickelt, die die damit verbundenen Gefahren verdeutlicht.

Zum Heft (externer Link) geht es hier entlang.

 


Ansprechpartner

Axel Dierich
Tel.: +49(0)30 34 34 74 49

Ansprechpartner

Sven Wurbs
Tel.: +49(0)30 34 34 74 51

Auswahl Veröffentlichungen nach Jahr: