Institut für Ressourcenmanagement
. .

Nachhaltige Regionalentwicklung - Forstwirtschaft - Landwirtschaft - Energiewende - Stadt-Land-Beziehungen – Innovationsmanagement - VorAB - BMBF-Projekt [17.03.2020]

Faire und resiliente Ressourcenbeziehungen zwischen Stadt und Land - Projekt "VorAB" gestartet


Wie können Avantgardist:innen in der Forst-, Land-, und Energiewirtschaft zu einer faireren und resilienteren Beziehung zwischen Stadt und Land und einer nachhaltigen Regionalentwicklung beitragen? Das untersucht inter 3 gemeinsam mit einem Team aus Wissenschafts- und Praxispartnern im BMBF-geförderten Projekt "Vorsorgend handeln. Avantgardistische Brückenansätze für eine nachhaltige Regionalentwicklung" (VorAB) am Beispiel der Region Lübeck.

Mit einer Exkursion in den nachhaltig bewirtschafteten Lübecker Stadtwald und auf den biodynamischen Landwirtschaftsbetrieb Domäne Fredeburg startete das Projekt die Erkundung der regionalen Stadt-Land-Verhältnisse. Im weiteren Verlauf untersucht VorAB Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten, Natur- und Kulturverständnisse, Gewinn- und Verlust- sowie Nutzen- und Kostenverteilungen in den Stadt-Land-Beziehungen.

Ziel ist es, regionale Akteur:innen beim Aufbau fairer und resilienter Stadt-Land-Beziehungen zu unterstützen. inter 3 ist dabei für das transdisziplinäre Innovationsmanagement zuständig und erarbeitet mit den Verbund und weiteren regionalen Partnern einen Aktionsplan für die Region. Die konkreten Projekten für eine fairere und resilientere Stadt-Land-Beziehung sollen in der zweiten Förderphase (Jahre 4-5) umgesetzt werden.