Institut für Ressourcenmanagement
. .

Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum Modellvorhaben "Demografischer Wandel – Zukunftsgestaltung der Daseinsvorsorge in ländlichen Regionen"

Demografischen Wandel aktiv gestalten und Chancen aufzeigen


Magazin Region schafft Zukunft: Ländliche Infrastruktur aktiv gestalten

Der demografische Wandel stellt eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung dar. Das vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung initiierte Modellvorhaben "Demografischer Wandel – Zukunftsgestaltung der Daseinsvorsorge in ländlichen Regionen" konzentriert die Fördermöglichkeiten auf die Umsetzung innovativer Projekte mit Impulscharakter für die aktive Gestaltung der demografischen Veränderungen. Vier Regionen in Ost und West haben sich in einem Wettbewerb für die Teilnahme qualifiziert und bauen gezielt ihre regionalen Stärken aus. inter 3 übernimmt in diesem Verbundprojekt die Öffentlichkeitsarbeit.

Die öffentliche Wahrnehmung des demografischen Wandels ist oftmals negativ und durch Ängste und Befürchtungen geprägt. Weder Politik noch Wirtschaft sind darin geübt, mit Schrumpfungsprozessen offensiv umzugehen und Chancen zu ergreifen. Hier setzt das Teilprojekt von inter 3 an. Durch aktivierende Pressearbeit werden die Chancen, Gestaltungsräume und positiven Effekte des demografischen Wandels aufgezeigt und kommuniziert, ohne dabei das schwierige Thema Anpassung zu verharmlosen.

Ziel: Positive öffentliche Aufmerksamkeit schaffen

Ziel der Arbeit von inter 3 ist es, der bisher kritischen Berichterstattung zum Thema Demografie eine positive Wendung geben. Mit der regionalen und bundesweiten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit soll eine positive öffentliche Aufmerksamkeit für Aktivitäten, Anpassungserfolge und das regionale Gesamtkonzept in den Modellregionen erreicht werden.

Vorgehen: Regionale Erfolge kommunizieren – Menschen aktivieren

In enger Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium setzt inter 3 auf einen Mix aus Dachkommunikation und regionsspezifischer Kommunikation. Logo und Claim "Region schafft Zukunft" geben den Regionen ein gemeinsames Dach, die Pressearbeit macht gezielt auf regionale Erfolge aufmerksam. Dabei wird vermehrt auf die Chancen und Gestaltungsspielräume hingewiesen, die sich aus dem demografischen Wandel ergeben. Öffentlichkeitsarbeit wird so zum strategischen Erfolgsfaktor für die Bewältigung des demografischen Wandels und verhilft den Modellprojekten zu einer adäquaten, positiven Wahrnehmung der Öffentlichkeit.

Projektname:
Demografischer Wandel – Zukunftsgestaltung der Daseinsvorsorge in ländlichen Regionen

Homepage:
www.region-schafft-zukunft.de

Ansprechpartner:
Helke Wendt-Schwarzburg
Tel.: +49(0)30 34 34 74 46

Auftraggeber:
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung  

Praxispartner:
Stilblüte Kommunikation Berlin

Ort: Berlin

Laufzeit: 2007 – 2011