Institut für Ressourcenmanagement
. .

Integriertes Wasserressourcen-Management (IWRM) – Integration und Implementierung von Partizipation in IWRM-Projekten

Partizipation in Prozessen des Integrierten Wasserressourcen-Managements (IWRM)


Partizipation in Prozessen des Integrierten Wasserressourcen- Managements

Das Konzept des Integrierten Wasserressourcen-Managements zur wirtschaftlich, sozial und ökologisch ausbalancierten Bewirtschaftung knapper Wasserressourcen berücksichtigt neben technologischen Lösungsansätzen vor allem auch die Partizipation unterschiedlicher Stakeholdergruppen. inter 3 untersucht die vielfältigen Formen der Integration und Implementierung von Partizipation in IWRM-Projekten aus dem Förderschwerpunkt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Neben der Analyse formuliert inter 3 auch Handlungsempfehlungen für laufende und zukünftige IWRM-Prozesse.

Ziel: Erfolgreiche Umsetzung des Integrierten Wasserressourcen-Managements

In der Studie "Partizipation in Prozessen des Integrierten Wasserressourcen-Managements und Auswirkung auf deren Erfolg" untersucht inter 3 projektübergreifend, welche unterschiedlichen Partizipationsverfahren angewendet wurden, inwiefern die jeweiligen IWRM-Projekte Partizipation tatsächlich in ihre Problemlösungsansätze integrieren und welche konkreten Auswirkungen die partizipativen Verfahren auf den Projekterfolg haben. Das Vorhaben beginnt mit der Recherche fallrelevanter Partizipationsliteratur. Die Ergebnisse dieser Literaturrecherche werden in einem zweiten Schritt in den allgemeinen Kontext der Partizipationsliteratur eingeordnet. Auf der Basis dieses Erkenntnisstands führt inter 3 Interviews mit Experten aus den IWRM-Projekten sowie darüber hinaus mit Experten aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

Ergebnisse: Handlungsempfehlungen für IWRM-Prozesse

Das Ziel der Studie ist es, die Befunde aus der Literatur mit den praktischen Erfahrungen aus den Projekten zu vergleichen. Zentrale Fragen sind:

  • Welche partizipativen Methoden wurden in den IWRM-Projekten praktisch angewandt?
  • Welchen Einfluss hat deren Implementierung auf den Erfolg des Wasserressourcen-Managements in den Modellregionen?

Ausgehend von den Befunden der Literaturrecherche, als auch den Ergebnissen der Experteninterviews, werden in Bezug auf die Rolle und Gestaltung des Partizipationsansatzes Handlungsempfehlungen für IWRM-Prozesse erarbeitet.

Projektname:
Partizipation in Prozessen des Integrierten Wasserressourcen-Managements und Auswirkung auf deren Erfolg

Ansprechpartner:
Dr. Shahrooz Mohajeri
Tel.: +49(0)30 34 34 74 40

Auftraggeber:
Helmholtzzentrum für Umweltforschung (UFZ)

Ort: Berlin

Laufzeit: 2012