Institut für Ressourcenmanagement
. .

Teheran Water Production Wells - Well Remediation & Rehabilitation Project - Brunnentechnologien - hydromechanischen Regenerierung von Trinkwasserbrunnen - Brunnensanierung - Brunnenregenerierung - Teheran, Iran - Capacity-Development Wassermanagement - inter 3 pigadi GmbH

Trinkwasserbrunnen-Sanierung mit deutsch-iranischem Fachwissen – inter 3 unterstützt beim Wissenstransfer


Projektpartner

Bevölkerungswachstum und Wasserknappheit stellen die Trinkwasserversorger im Teheran vor eine Herausforderung, die mit technologischer Ausstattung und Fachwissen aus Deutschland effizient bewältigt werden soll. Brunnen, welche zu rund einem Drittel die Wasserversorgung der Teheraner Bevölkerung abdecken, müssen modernisiert werden, um auch langfristig deren Trinkwasserbedarf gerecht zu werden. inter 3 ist als Iran-erfahrener Beratungsdienstleister für tragfähige Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie intelligente Infrastrukturnetze in das "Teheran Water Production Wells - Well Remediation & Rehabilitation Project" eingebunden.

Mit innovativer Brunnentechnologie und fundiertem Wassermanagementwissen die Teheraner Trinkwasserversorgung optimieren

In Deutschland entwickelte Brunnentechnologien und Grundwassermanagement-Konzepte, die für knappe Ressourcen optimiert sind, müssen zur Umsetzung in Teheran spezifiziert und ihre Funktionsweise den Kolleginnen und Kollegen vor Ort vermittelt werden. Bei dieser Aufgabe unterstützt das inter 3-Ingenieursteam unter Leitung von Dr. Shahrooz Mohajeri das Berliner Brunnenserviceunternehmen pigadi GmbH. Mit ihren langjährigen Erfahrungen und Expertisen im iranischen Trinkwassersektor helfen die inter 3-Wissenschaftler dem Auftraggeber bei der erfolgreichen Vermittlung des technologischen Know-hows über das Verfahren der hydromechanischen Regenerierung von Trinkwasserbrunnen an die Kolleginnen und Kollegen der Teheraner Wasser- und Abwasserbetriebe. inter 3 greift für dieses Projekt auf seine jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung von Seminaren zur Theorievermittlung und bedarfsgerechter Praxismodule im Iran und anderen Ländern des nahen und mittleren Ostens zurück.

Optimierung des Capacity Developments durch interkulturelle Kompetenz

Bei den Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen geht es auch darum, sozio-ökonomische und infrastrukturelle Rahmenbedingungen vor Ort sowie Wünsche der iranischen Partner mit den deutschen Technologien zur Brunnensanierung und ‑modernisierung auszutarieren. pigadi wie inter 3 sind Mitglied des Vereins German Water Partnership e.V., der eine ressortübergreifende Capacity-Development-Strategie im Wassersektor entwickelt hat, um deutsches Fachwissen und Kompetenzen im Wassersektor durch Aus- und Weiterbildungsangebote auch anderen Ländern zugänglich zu machen.

Projektname:
Teheran Water Production Wells - Well Remediation & Rehabilitation Project

Ansprechpartner:
Dr. Shahrooz Mohajeri (Projektkoordination)

Auftraggeber:
pigadi GmbH

Ort: Teheran, Iran

Laufzeit: 2013 - 2014